Von der Freude am anders sein

In der Schule fragte ich mich warum wir alle das gleiche lernen sollten. Ich fand die Aussicht das die Gespräche mit meinen Mitschülern darin bestünde das wir nickend bestätigen alle das gleiche zu wissen langweilig. Damals erfreute ich mich an neuen Informationen, erkannte Unterschiede zwischen Menschen und wertschätzte alles was mir lebendig erschien. Als Kind konnte ich gut die Gegensätze meinen sehr unterschiedlichen Familien vergleichen. Ich fand es bemerkenswert wie man alltägliche Dinge so unterschiedlich handhaben konnte, aber am meisten begeisterte mich die Andersartigkeit, ich fand es spannend. Auch in meinem weiteren Leben habe ich mich an die unzähligen Geschichten von Menschen erfreut die mir von den Eigenheiten ihrer Kultur berichteten. Menschen erzählen gerne von ihrem eigenen Land oder von ihren Erfahrungen mit einer ihnen fremden Kultur. Sich zu zeigen und ihre Erlebnisse zu teilen bringt Menschen einander näher, da das Verständnis zueinander wächst und Konflikte handelbar werden. Das ist der Grund weswegen ich das Tagestraining: “Same same but different” anbiete.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.